Mike Shinoda - Dropped Frames, Vol. 3

Mike Shinoda von Linkin Park nutzte die Quarantäne für Wochen und Monate um mit seinen Fans auf dem Live-Streaming-Videoportal Twitch Musik zu produzieren. Nach den ersten beiden Alben „Dropped Frames, Vol. 1“ und „Dropped Frames, Vol. 2“ erscheint am heutigen Freitag, den 18. September 2020 der neue Teil dieser außergewöhnlichen Albumserie, „Dropped Frames, Vol. 3“.

Mit dem Beginn der Quarantäne fing Mike Shinoda an, Musik und Kunst live auf der Video-Streaming- Plattform Twitch vor tausenden von Fans zu produzieren. Nicht nur das, die Fans waren aufgerufen sich aktiv an den Entstehungsprozessen zu beteiligen. „Am Zuspruch der Fans merke ich, dass die Sehnsucht nach Gemeinschaft zurzeit ziemlich groß ist“, verriet Shinoda kürzlich dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel in einem Interview. Pünktlich um 10:00 Uhr Ortszeit startete der Künstler seine Livestreams an jedem Wochentag. Das Ergebnis der kreativen Arbeit hält Shinoda in der Albumreihe „Dropped Frames“ fest. Der erste Zyklus „Dropped Frames, Vol. 1“ erschien am 10. Juli 2020. Am 31. Juli erschien mit „Dropped Frames, Vol. 2“ die zweite Sammlung von Tracks, die Mike Shinoda mit seinen Fans auf Twitch kreierte. Heute, am 18. September, erscheint nun Teil 3: „Dropped Frames, Vol. 3“.

Die Instrumental-Produktionen auf „Dropped Frames, Vol. 3“ haben wie schon bei den beiden Vorgänger- Alben wenig mit Mike Shinodas Band Linkin Park gemein. Vielmehr experimentiert sich der Musiker aus Kalifornien durch experimentelle Sounds, Samples und Beats. Referenzen an Größen wie DJ Shadow sind deutlich hörbar. Auf der dritten Ausgabe von „Dropped Frames“ kommen zudem mehr Live- Instrumente zum Einsatz als auf Vol. 1 und Vol. 2. Als Highlight ist unter anderem der Song „License To Waltz“ zu nennen, der Tschaikowskis „Blumenwalzer“ mit den Beastie Boys sowie Raggaeton und ASMR verschmelzen lässt. Das Stück „Robot Yodel“ ist ein von den Fans gewünschter Mashup aus Country, Alt-Folk und bulgarischem Jodeln.

Die Live-Streaming-Videoplattform Twitch erfreut sich bei Musikproduzentinnen und Musikproduzenten immer größerer Beliebtheit. Fans und Zuschauer*innen werden dabei via Chat aufgerufen sich am Entstehungsprozess zu beteiligen. Mit Mike Shinoda von der mehrfach Platin und Grammy Award ausgezeichneten Band Linkin Park nutzt seit Quarantäne-Beginn auch ein absoluter Superstar diese äußerst interaktive und kreative Plattform und veröffentlicht die Ergebnisse unmittelbar in der fortführenden „Dropped Frames“-Albumserie.

Mike Shinoda – Dropped Frames, Vol. 3
VÖ: 18.09.2020
Kenji Kobayashi Productions / ADA / Warner