JJ Whitefield - Brother all alone

Der Poets of Rhythm Gitarrist und Produzent JJ Whitefield legt sein Krautjazz Debüt auf Kryptox-Musik vor. Das Album erscheint am 7. Juni in Zusammenarbeit mit K7. JJ Whitefield war vorher schon in zahlreichen Projekten involviert und veröffentlichte bereits auf Ninja Tune, Mo`Wax, Stones Throw und vielen weiteren Labels. Er gilt international als einer der angesehensten deutschen Jazzmusiker.

„Brother all alone“ ist JJ Whitefields erstes Album unter seinem bürgerlichen Namen. Aufgenommen wurde in Berlin, München und Nairobi mit einigen der interessantesten Köpfe der deutschen Neo-Jazz-Szene. Gemischt wurde das Album von Malcolm Catto von The Heliocentrics.

Whitefield gilt als einer der Innovatoren in der experimentellen Kraut, Deep, Funk und Neo-Jazz-Szene. Seine Produktionen streben nach zeitloser Qualität und werden oft schon als Klassiker bezeichnet.

In den 1990er Jahren ebnete er den Weg für das Retro-Funk-Revival als Vordenker der Poets Of Rhythm. Eine Band, die er noch in der Schule gegründet hat. Die Gruppe begann mit selbst veröffentlichten Singles, die auf einem 4-Spur-Tonbandgerät im Keller der Mütter gemacht wurden, und endete mit einem Album-Deal für das legendäre Ninja Tune Label rund um DJ Shadow, Coldcut, Mark Ronson oder auch Gilles Peterson. Nach dem frühen Erfolg der Poets of Rhythm zog JJ Whitefield in die USA, um mehr über die amerikanische Musikkultur zu lernen.Er verband sich mit der Hip-Hop und Jazz Szene von New Yorker bis zur Bay Area und produzierte für diverse amerikanische Künstler.

Nachdem er von Funk, Jazz und Hip Hop besessen war, begann Whitefield später, sein Interesse an westafrikanischer und äthiopischer Musik zu erweitern und war wesentilch an die Wiederentdeckung der ghanaischen Afro-Funk-Legende Ebo Taylor beteiligt.
Zurück in Deutschland kulminiert JJ Whitefiled all diese Erlebnisse auf seinem Album „Brother All Alone“. Ein Schmelztiegel an Stilen und Einflüssen, von Kraut, Jazz, Ambient und World-Music beeinflusst, nahm seine Band zehn von JJ Whitefields Kompositionen auf, die am 7. Juni erscheinen werden.

JJ Whitefileld spielt zusammen mit Ralph Heidel am 9, Mai im Zuge des XJazz Festivals live im Prince Charles Berlin.

JJ Whitefield – Brother all alone
VÖ: 07.06.2019
Kryptox/K7

(Presse, Online)