Calexico - The Thread That Keeps Us

Calexico veröffentlichen am 26.01.2018 ihr neues Album „The Thread That Keeps Us“. Als erste Single erscheint heute „End Of The World With You“. Im März nächsten Jahres werden Calexico das Album live präsentieren.

Kein anderer US-Bundesstaat versinnbildlicht die Licht- und Schattenseiten des amerikanischen Traumes so sehr wie Kalifornien. Klimaprobleme, Waldbrände und Armut stehen im krassen Gegensatz zu unseren Klischee-Bildern von Hollywood-Glamour, wunderschöner Natur und ewigem Sommer. Trotz all dieser Widersprüche ist und bleibt Kalifornien ein Sehnsuchtsort, aus dem Kraft zu schöpfen ist. Dort, am Ende der Welt, an der nordkalifornischen Küste in einem Studio, erbaut aus Treibholz und Schiffswrackteilen, haben Calexico ihr neues Album aufgenommen. „The Thread That Keeps Us“ ist ihr neuntes Studioalbum und wird am 26.01.2018 auf City Slang erscheinen. Es ist sowohl eine zeitgemäße Momentaufnahme der in Arizona gegründeten Band als auch eines zerrissenen Landes. Kein leises Album, sondern ein lautes, kraftvolles Album mit dem sich Calexico nach 20 Jahren auch wieder auf ihre durchaus kantigen Indie-Rock-Wurzeln besinnen.
Die erste Single „End Of The World With You“ ist tatsächlich eine Hommage an Kalifornien und an den Sound, der die Band geprägt hat. Joey Burns: „The song is inspired by some of my favorite indie rock bands when growing up in California. There’s some jangle, there’s some whacked out fuzz guitar and some sweet melodies mapping out the need for love, light and time in this „age of the extremes”.

„The Thread That Keeps Us“ wurde wieder gemeinsam mit Craig Schumacher produziert. “There’s a little more chaos and noise in the mix than what we’ve done in the past,” erklärt Burns. Aber keine Sorge, natürlich steckt weiterhin nicht nur Kalifornien, sondern auch Mexico in Calexico und so finden auch wieder Latino- und Cumbia-Elemente ihren Weg in die Songs. Das neue Album thematisiert Ängste und das Unbehagen des Lebens in turbulenten Zeiten, während es gleichzeitig auch eine Art kinetische Energie aus dieser Ungewissheit zieht. Anstatt direkte Protestsongs zu schreiben, erzählt Burns lieber Geschichten. Diese in die Songs einfließenden Erzählungen entstanden oft auf Streifzügen und Roadtrips in Aufnahmepausen, in denen sich Burns an eine bestimmte Situation erinnert fühlte: “It was like returning to your home after being gone for some time and seeing how things have changed, and maybe not in the best way.“

Calexico sind Joey Burns, John Convertino, Martin Wenk, Jacob Valenzuela, Sergio Mendoza, Jairo Zavala Ruiz und Scott Colberg.

Calexico – The Thread That Keeps Us
VÖ 26.01.2018
Anti/Epitaph

(Radio)