Brittany Howard – Jaime

Brittany Howard, Sängerin und Gitarristin der Grammy-Gewinner Alabama Shakes, veröffentlicht am 20.09.2019 ihr Debüt-Soloalbum „Jaime“ bei Columbia/Sony Music. Der erste Song daraus, „History Repeats“, ist ab sofort erhältlich.

„‚History Repeats‘ ist sowohl ein sehr persönlicher, als auch ein Song über die menschliche Spezies an sich“, erzählt uns Brittany Howard. „Unsere Erfolge im Leben mögen uns vorantreiben, aber unsere stetigen Fehler verhindern, dass wir uns in Richtung Harmonie weiterentwickeln“.

Das Album „Jaime“ hat Brittany Howard nach einer Reise querfeldein durch die USA aufgenommen. Von Nashville, Tennessee ging es bis nach Topanga, Kalifornien, einer rustikalen Kleinstadt im Umland von Los Angeles. Irgendwo zwischen den Bergen und dem Strand. Howard nannte das Album „Jaime“, nach ihrer Schwester, die ihr beibrachte, wie man Piano spielt und Gedichte schreibt. Jaime starb an Krebs als beide noch Teenager waren. „Der Titel des Albums ist ein Gedenken an sie“, sagt Howard. „Sie hat mich definitiv als Mensch beeinflusst und geformt. Aber das Album an sich ist nicht über sie. Es handelt von mir. Ich bin schonungslos offen, wenn es um meine Person geht und an was ich glaube. Deshalb musste ich dieses Album auch allein, als Solowerk, veröffentlichen“.

Mit den Alabama Shakes gewann Brittany Howard vier Grammy Awards. Das letzte Album der Band, „Sound & Color“ erreichte Platz 1 der US-Billboard-Charts und eine Gold-Auszeichnung. Das Vorgänger-Album „Boys & Girls“ erreichte gar Platin. Live stand Brittany Howard mit ihrer Band auf nahezu allen Bühnen: von Obamas Weißem Haus über die Pyramid Stage beim Glastonbury bis zum Lollapalooza, wo sie auf Einladung von Paul McCartney mit ihm sang.

Brittany Howard – Jaime
VÖ: 20.09.2019
Columbia / Sony

(Online, Presse)