Batushka – Hospodi

Die polnische Band Batushka veröffentlichte 2015 mit „Litourgiya“ ein im Metal-Underground und darüber hinaus vielbeachtetes erstes Album. Nun erscheint am 12. Juli 2019 der mit Spannung erwartete Nachfolger mit dem Titel „Hospodi“ via Metal Blade Records.

Inspiriert durch die Musik der christlich-orthodoxen Kirche, ihrem sogenannten „weißen Gesang“ und Überlieferungen aus der byzantinischen Kultur, legen Batushka mit dem kunstvollen Album „Hospodi“ nicht weniger als eine der maßgeblichen Metal-Veröffentlichungen 2019 hin. Der Titel „Hospodi“ bezieht sich dabei auf eine altslawische Bezeichnung für Gott. Das Konzept des Albums beruht auf der Totenmesse der Orthodoxen. Auf Gebeten, Liedern und Bräuchen in Gedenken an Verstorbene. Im Mittelpunkt steht ein Ritual um die Toten und Trauernden. Darüberhinaus haben sich Batushka auf viele Volkslieder und Klagegesänge ihrer polnischen Heimat berufen, wie sie Hinterbliebene während einer Totenwache am Sarg versammelt im Haus des Toten singen.

Unterstrichen wird der höchst kunstvolle Anspruch von Batushka und dem neuen Album „Hospodi“ durch das Musikvideo zum ersten neuen Song „Chapter I: The Emptiness – Polunosznica (Полунощница)“. Im Festivalsommer sind Batushka unter anderem beim Wave Gotik Treffen in Leipzig sowie beim Full Force in Gräfenhainichen live zu sehen.

Batushka live:

09.06.2019 Leipzig, Wave Gotik Treffen
30.06.2019 Ferropolis, Full Force Festival

Batushka – Hospodi
VÖ: 12.07.2019
Metal Blade Records

(Presse, Online, Radio)